You are here

Language:

Sven Wortberg

Dr. Sven Wortberg

Partner

Dr. Sven Wortberg ist Partner in unserer Real-Estate-Praxis in Frankfurt.

Share

Experience

Er berät Mandanten bei internationalen und deutschen Immobilientransaktionen einschließlich Finanzierungs-, Strukturierungs- und Regulierungsfragen. Zu seinen Mandanten zählen unter anderem Projektentwickler. Investmentgesellschaften, offene und geschlossene Immobilienfonds sowie institutionelle Investoren.

Ausgewählte Mandate:

  • Alpha Real Capital bei dem beabsichtigten Erwerb einer Hotelprojektentwicklung in der Nähe des Münchner Flughafens
  • Arsago Real Estate Management GmbH beim Erwerb verschiedener Wohnungsportfolios
  • Artmax Germany S.à r.l. beim Erwerb einer Gewerbeimmobilie in Berlin
  • H.I.G. Capital beim Erwerb einer gemischt genutzten Immobilie in Mannheim
  • Patrizia bei der Veräußerung des Metro-Campus in Düsseldorf, welcher Teil der Zentrale des Metro-Konzerns in Deutschland ist
  • R+V Versicherung beim Erwerb einer Wohnprojektentwicklung in der Nähe von Stuttgart im Rahmen eines Forward Deals
  • Trockland bei der Veräußerung des gemischt genutzten Komplexes "Charlie Living" in Berlin
  • Kintyre Investment GmbH bei verschiedenen strategischen Joint Ventures
  • TBR Immobilien Consulting GmbH beim Erwerb eines Logistikobjektes in der Nähe von Freiburg

Accolades

  • Sven Wortberg wird in führenden deutschen Verzeichnissen wie dem Juve-Handbuch und Legal 500 Deutschland empfohlen und von Chambers Europe 2019 für Real Estate in Band 5 gelistet.
  • Sven Wortberg wird als „technisch einwandfrei“ und „sehr angenehm im Umgang“ beschrieben – Juve 2018/ 2019
  • Sven Wortberg wird beschrieben als „zuverlässig und sympathisch“– Juve 2017/2018

 

Background

Bevor er 2018 zu Herbert Smith Freehills kam, war Sven Wortberg Partner in einer anderen internationalen Wirtschaftskanzlei in Frankfurt.

Key Sectors

Related news and deals

07 July 2022

Herbert Smith Freehills berät Citigroup beim Abschluss eines Mietvertrags für die neue Deutschlandzentrale