You are here

Language:

Photo of Soenke Becker

Dr. Sönke Becker

Partner, Co-Head Manufacturing

Sönke Becker hat mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Transaktionen und gesellschaftsrechtlichen Themenkomplexen. 

Share

Experience

Sönke Becker hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratung von komplexen Transaktionen, gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen und in der Krisenberatung. Regelmäßig beraten er und sein Team Unternehmen bei grenzüberschreitenden Transaktionen, zu Joint Ventures oder allgemein zu gesellschaftsrechtlichen Themenkomplexen, wie gesellschaftsrechtlicher Compliance, Reorganisationen und Restrukturierungen. Besondere Expertise besitzt Sönke Becker bei der Beratung strategischer Investoren in den Bereichen Luftfahrt, Verteidigung und weiteren regulierten Industrien. Zudem hat er Schwerpunkte in den Bereichen Transport und Logistik, Infrastruktur sowie Verbrauchsgüter. Er ist Co-Head des globalen Sektors Manufacturing & Industrials von Herbert Smith Freehills.

Seit 2009 wird Sönke Becker regelmäßig empfohlen für die Bereiche M&A und Gesellschaftsrecht durch Chambers, JUVE, Best Lawyers/Handelsblatt, Wirtschaftswoche und Legal 500 Deutschland. Chambers stellt heraus, seine Mandanten schätzten insbesondere sein wirtschaftliches Verständnis und seine Stärke in Verhandlungen.

Ausgewählte Mandate:

  • Deutsche Lufthansa zu verschiedenen Themenkomplexen, einschließlich grenzüberschreitender Transaktionen (Käufer- und Verkäuferseite), Krisenberatung und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen; zuletzt beim Verkauf des Europageschäfts der LSG Group an den Airline-Caterer gategroup
  • flaschenpost, einem Online-Lieferdienst, bei dessen Erwerb durch Dr. Oetker Gruppe, einer der größten jemals durchgeführten VC Exits in Deutschland
  • ADO Properties beim Verkauf eines großen Immobilienportfolios an die Gewobag (größte Re-Kommunalisierung privaten Wohnraums in Berlin bislang)
  • Deutsche Post DHL bei Transaktionen (Käuferseite)
  • thyssenkrupp Marine Systems bei einem Joint Venture mit der Kongsberg Gruppe in Bezug auf eine norwegische Ausschreibung für U-Boote
  • Atlas Elektronik (seinerzeit ein Joint Venture von ThyssenKrupp und Airbus) bei Transaktionen (Käufer- und Verkäuferseite) und Joint Ventures sowie zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen*
  • Fujitec bei der Veräußerung des deutschen Aufzugsgeschäfts
  • ein globaler Investor beim geplanten Erwerb eines Lebensversicherungsportfolios
  • Australisches TMT Unternehmen bei Mid-cap Transaktionen und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen
  • mehrere US- und japanische Investoren bei verschiedenen Mid-cap Transaktionen und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen
  • Hochtief bei mehreren Desinvestitionen, einschließlich der Veräußerung des Service Solutions Geschäfts, des Property Management Geschäfts sowie des Offshore Geschäfts*
  • WestLB/Portigon bei der Veräußerung nicht-deutscher Tochtergesellschaften und im Ausland belegener Vermögensgegenstände, einschließlich der Banco do Brazil*
  • Telefónica beim Verkauf von yourfone*
  • Emmi Gruppe bei mehreren Käufen in Deutschland*, insbesondere beim Kauf von Onken von der Oetker Gruppe
  • Bayer HealthCare im Zusammenhang mit der rechtlichen Verselbständigung des Animal Health Geschäfts*
  • Linde hinsichtlich der Reorganisation und der Veräußerung des Material Handling Geschäfts (Kion)*
  • Daimler*; GSW*, Schueco und Gewobag* zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen und Unternehmensführung

*vor dem Eintritt bei Herbert Smith Freehills

Background

Sönke Becker studierte in Berlin, in Jerusalem sowie – als Fulbright Scholar – in Charlottesville, Virginia. Er promovierte an der Freien Universität Berlin und verfügt über einen Master of Laws der University of Virginia. Sönke Becker ist in Deutschland und in New York als Rechtsanwalt zugelassen.

Vor seinem Eintritt bei Herbert Smith Freehills 2016 war er annähernd zehn Jahre Partner einer globalen Sozietät, bei der er zuletzt die Praxisgruppe Corporate/M&A in der EMEA-Region leitete und dem globalen Steering Committee für M&A angehörte.

Related news and deals

13 October 2021

Herbert Smith Freehills berät InfraVia Capital Partners bei Gründung eines Joint Ventures mit Liberty Global Ventures zum Aufbau von FTTH-Glasfasernetzen in Deutschland