You are here

Languages

PATRICIA NACIMIENTO VON DER DEUTSCHEN BUNDESREGIERUNG FÜR DIE ICSID-SCHIEDSRICHTERLISTE BENANNT

09 October 2019 | Germany
Firm news

Share

Dr. Patricia Nacimiento, Partnerin bei Herbert Smith Freehills Germany, ist von der Bundesregierung auf die Schiedsrichterliste (Panel of Arbitrators) des Internationalen Zentrums zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (International Centre for Settlement of Investment Disputes – ICSID) berufen worden. Sie ist eine von vier Schiedsrichtern aus Deutschland.

Patricia Nacimiento ist Co-Leiterin der deutschen Praxisgruppe Dispute Resolution und Mitglied des EMEA Disputes Leadership Teams. Sie ist auf Investitionsschutz und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit spezialisiert. Investitionsschutz zielt darauf ab, über Völkerrechtsmechanismen den Schutz ausländischer Investitionen im Ausland zu gewährleisten. Durch Investor-Staats-Schiedsverfahren können diese Rechte verbindlich durchgesetzt werden. Die Praxis von Herbert Smith Freehills genießt internationales Ansehen bei Vertretung von Investoren und Staaten im Investitionsschutzverfahren, was sich in den internationalen Rankings führender Directories widerspiegelt.

Patricia Nacimiento wurde 2007 zum ersten Mal auf die ICSID-Schiedsrichterliste berufen und 2013 für die Liste bestätigt, diesmal als Mediatorin. Als Parteivertreterin und Schiedsrichterin ist sie bisher in mehr als 120 Schiedsverfahren nach den Regeln zahlreicher Schiedsinstitutionen sowie in Ad-hoc-Verfahren tätig gewesen. Sie hat bisher rund 25 Schiedsverfahren als Vorsitzende, Einzel- oder Parteischiedsrichterin geführt.

Für die aktuelle Benennung hat die Bundesregierung erstmalig ein schriftliches und mündliches Auswahlverfahren durchgeführt. Patricia Nacimiento hat sich in diesem Verfahren sowohl durch ihre fachliche Kompetenz im Bereich Investitionsschiedsgerichtsbarkeit als auch durch ihre langjährige Erfahrung in der Schiedsgerichtsbarkeit qualifiziert. Sie ist deutsche Muttersprachlerin und spricht fließend Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch. Sie ist Autor und Mitherausgeberin führender Schiedsrechts-Kommentare und hält regelmäßig Vorlesungen an den Universitäten Heidelberg, Berlin, Frankfurt und Saarbrücken.

Das Internationale Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (International Centre for Settlement of Investment Disputes – ICSID) ist eine internationale Schiedsinstitution mit Sitz in Washington, D.C., und gehört zur Weltbankgruppe. Das ICSID unterstützt die Streitbeilegung bei Streitigkeiten zwischen Investoren und Staaten im Rahmen von bilateralen und multilateralen Investitionsschutzabkommen. Das ICSID führt ein Schiedsrichterverzeichnis, für das jeder Vertragsstaat bis zu vier Personen benennen darf (Art. 13 Abs. 1 ICSID-Übereinkommen).

Media Contact

For further information on this news article, please contact:

Friederike Hartmann, Head of Business Development Germany

Germany
Tel: 
+49 69 222282408