You are here

Languages

HERBERT SMITH FREEHILLS BERÄT INDIGO INFRA BEIM VERKAUF VON TOCHTERGESELLSCHAFTEN AN SABA

09 January 2019 | Paris
Deals and cases

Share

Mit einem französisch-deutschen Team hat Herbert Smith Freehills Indigo Infra, das weltweit führende Parkhausunternehmen, beim Verkauf ihrer nicht zum Kerngeschäft gehörenden europäischen Tochtergesellschaften an Saba beraten.

Im Rahmen des Verkaufs trennte sich Indigo Infra von seinen Aktivitäten in Großbritannien, Deutschland, der Tschechischen Republik und der Slowakei, die allesamt vom spanischen Parkspezialisten Saba übernommen wurden. Der Schritt spiegelt die Strategie von Indigo Infra wider, sich auf Märkte mit höherer Priorität zu konzentrieren, in denen das Unternehmen bereits eine führende Position einnimmt oder die Möglichkeit sieht, sich zu einem wichtigen Anbieter zu entwickeln.

"Wir sind stolz darauf, Indigo Infra bei dieser strategischen Transaktion beraten zu haben, “kommentiert Dr. Markus Lauer, einer der zwei federführenden Partner. 

Berater Indigo Infra

Herbert Smith Freehills: Dr. Markus Lauer, Partner, Frankfurt, und Edouard Thomas, Partner, Paris, beide Corporate und beide Federführung; Associates: Frédéric Tual, französisches M&A-Recht, Julian Gebauer, deutsches M&A-Recht, Emma Röhsler und Ben Seth, Arbeitsrecht, Arthur Duchesne und Elodie Benoit-Bataille, IP-Recht, Sharif Abousaada, englisches Recht

Media Contact

For further information on this news article, please contact:

Nathalie Tekadiomona, Communications and Marketing Lead - Paris

Paris
Tel: 
+33 1 53 57 76 66

Friederike Hartmann, Head of Business Development Germany

Germany
Tel: 
+49 69 222282408