You are here

Languages

Herbert Smith Freehills berät SoftBank bei Beteiligung an 1NCE

13 June 2022 | Germany
Deals and cases

Share

Herbert Smith Freehills hat die japanische SoftBank Corp. bei einer Kapitalbeteiligung an dem IoT-Diensteanbieter 1NCE GmbH beraten. Die Unternehmen unterzeichneten gleichzeitig eine exklusive Vertriebsvereinbarung für die Region Asien-Pazifik (APAC).

SoftBank wird 1NCE in 19 Märkten in der APAC-Region exklusiv vertreiben, darunter Australien, Japan, Malaysia und Singapur. 1NCE wird zudem Vertriebsbüros und technische Niederlassungen in Singapur und Tokio eröffnen.

SoftBank Corp. mit Sitz in Tokio ist ein führender japanischer Anbieter von Telekommunikations- und Informationstechnologien. Im Geschäftsjahr 2021/2022 erzielte SoftBank einen Umsatz von 5,7 Billionen Yen.

Die 2017 von Alexander P. Sator und der Deutschen Telekom AG gegründete 1NCE mit Hauptsitz in Köln spezialisiert sich auf IoT-Konnektivität über eine Flat Rate und bietet in Zusammenarbeit mit Netzbetreibern Mobilfunkverbindungen und Softwaredienste in bislang mehr als 110 Ländern an.

Das Herbert Smith Freehills Team unter Federführung von Dr. Sönke Becker hatte erst kürzlich die SoftBank Robotics Group Corp. beim Verkauf ihrer französischen Tochtergesellschaft an die United Robotics Group beraten.

Berater SoftBank Corp.:

Herbert Smith Freehills, Düsseldorf: Dr. Sönke Becker (Federführung), Lena von Richthofen (Counsel, beide Corporate), Dr. Marius Boewe (Regulatory), Moritz Kunz (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Marcel Nuys (Kartellrecht), Joseph Fisher (Corporate, Tokio); Associates: Marjel Dema, Dr. Nikolaus Mönch, Janis Rentrop (alle Corporate), Kristin Kattwinkel (Regulatory), Dr. Simone Ziegler (Arbeitsrecht, Frankfurt), Juliana Penz-Evren (Kartellrecht, Brüssel), Naoko Adachi (Tokio), Jarry Tay (Kuala Lumpur, beide Corporate).

Media Contact

For further information on this news article, please contact:

Friederike Hartmann, Head of Business Development Germany

Germany
Tel: 
+49 69 222282408