You are here

Languages

HERBERT SMITH FREEHILLS BERÄT ICON INFRASTRUCTURE BEI DEM ERWERB EINER BETEILIGUNG AM FLUGHAFEN HANNOVER

11 October 2018 | Deutschland
Deals and cases

Share

Herbert Smith Freehills hat iCON Infrastructure beim Erwerb von 30 Prozent der Anteile an der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH von der Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide beraten. Der Kaufpreis beträgt 109,2 Millionen Euro. 

iCON Infrastructure mit Sitz in London ist ein unabhängiger Investor mit einem Schwerpunkt auf Infrastrukturprojekten in Europa und Nordamerika. Die Beteiligung am Flughafen Hannover ist die erste Investition des Unternehmens in Deutschland. Das Team von Herbert Smith Freehills wurde vom Düsseldorfer Corporate-Partner Dr. Christoph Nawroth geführt, mit Unterstützung durch Lead Associate Dr. Christian Johnen und Markus Schönherr

Der Flughafen Hannover konnte seine Passagierzahlen 2017 um 8,5 Prozent auf 5,9 Millionen Fluggäste steigern. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres verbuchte der Flughafen erneut einen Zuwachs im Passagieraufkommen um 7,8 Prozent. Die Fraport AG hatte ihre Gesellschaftsanteile am Flughafen Hannover in den Jahren 1998 und 2003 in zwei Schritten erworben. 

Die übrigen beiden Gesellschafter des Flughafens Hannover sind mit jeweils 35 Prozent die Stadt Hannover und das Land Niedersachsen. 

 

Media Contact

For further information on this news article, please contact:

Friederike Hartmann, Head of Business Development Germany

Germany
Tel: 
+49 69 222282408