You are here

Languages

Herbert Smith Freehills berät Deutsche Bank und JP Morgan bei Kapitalerhöhung der HOCHTIEF AG um 10 Prozent

10 June 2022 | Europe
Deals and cases

Share

Herbert Smith Freehills hat die Deutsche Bank und JP Morgan als Joint Bookrunner bei einer Barkapitalerhöhung der HOCHTIEF Aktiengesellschaft in Höhe von fast 10 Prozent beraten.

Die neuen Aktien wurden im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich Unternehmen und institutionellen Investoren angeboten. ACS, Actividades de Construcción y Servicios, S.A., Madrid (Spanien) als Mehrheitsaktionär von HOCHTIEF hat sich verpflichtet, pro rata zu ihrer Beteiligung an HOCHTIEF an der Kapitalerhöhung teilzunehmen und alle nicht Unternehmen und institutionellen Investoren zugeteilten neuen Aktien zu übernehmen.

Der Nettoerlös der Kapitalerhöhung soll zur Rückführung eines Teils des zur vollständigen Übernahme des australischen Bauunternehmens CIMIC aufgenommenen Finanzierung verwendet werden.

Berater JP Morgan und Deutsche Bank:

Herbert Smith Freehills, Frankfurt: Dr. Julius Brandt (Corporate/Kapitalmarktrecht), Tom O'Neill (US Securities/Capital Markets, London); Associates: Michel Maassen, Henry Sharp (London; beide Corporate).

Media Contact

For further information on this news article, please contact:

Wendy Lee-McGuinness, Communications Manager

London
Tel: 
+44 20 7466 6400
Mob: 
+44 7920 757510